Gifhorn rockt im Kultbahnhof

Ebenfalls dabei ist Lara alias Lalibella. Ihr Stil wird häufig mit dem von Christina Stürmer oder Alexa Feser verglichen, andere nennen sie die „weibliche Daniel Wirtz, nur mit weniger Flüchen“. Am besten ist es wohl, sich selber ein Bild zu machen und gegenenfalls eigene Gedanken oder Geschichten in den Lalibella-Songs wiederzufinden.

Den ganzen Artikel von Gifhorn Live gibts hier: Geballte Frauenpower bei „Gifhorn rockt“ im Kultbahnhof

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.